Hallo und Herzlich Willkommen in meiner kleinen aber feinen Welt der Bücher

Hier findet ihr alles was mit Büchern zu tun hat, wie zum Beispiel Rezensionen, Neuzugänge, Empfehlungen, Buchvorstellungen und noch vieles vieles mehr.

Und nun hoffe ich sehr, dass ihr Spaß habt und ein paar nützliche Einträge findet. Falls ihr Vorschläge, Kritik oder einfach nur ein Lob für mich übrig habt; immer her damit, ich freue mich über jegliches Feedback von meinen liebsten Lesern.


Donnerstag, 10. Mai 2012

Rezension.// Ursula Poznanski - Erebos ♥

Ursula Poznanski - Erebos
»   .   R   e   z   e   n   s   i   o   n   .  «

Fakten über das Buch                                                                                                                            


Verlag: Loewe-Verlag
Seiten: 485 Seiten
Paperback / broschiert
ISBN: 978-3785573617
Preis: 9.95€
hier erhältlich:
*Amazon* // *Thalia* // *Verlag*
Erscheinungsdatum: 06.Juni.2011
Genre: Jugendthriller

Empfohlen: 12-15 Jahren.




Klappentext                                                                                                                                             


In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.  Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

Inhalt                                                                                                                                                        

Nick ist ein ganz normaler Schüler an einer Londoner Schule. Doch von einem Tag auf den anderen fangen die Schüler an, sich zu verändern. Auch Nick's bester Freund Collin gehört dazu und Nick versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Bis eines Tages Brynne ihn anspricht und ihm eine ominöse DVD in die Hände drückt - mit ganz klaren Regeln! Auf der DVD steht "Erebos"; doch Nick kann sich darauf keinen Reim machen. Kaum ist er zu Hause, schmeißt er die CD in seinen Computer und prompt startet ein Adventure-Spiel - Erebos.
Schnell wird dem 17jährigen Schüler klar, was alle an diesem Spiel so toll finden und vor allem, warum keiner ein Wort darüber verliert - das sind nunmal die Regeln. Auch Nick wird süchtig nach Erebos, spielt sogar Nächte lang durch; bis das Spiel ihm seltsame Aufgaben erteilt; jedoch nicht wie erwartet im Spiel, sondern im wahren Leben. Nick erfüllt alle Aufträge ohne großartig Fragen zu stellen, bis Erebos von ihm verlangt, einen Menschen zu töten.
Meine Meinung                                                                                                                                     

Zu aller erst: Nachdem ich von Ursula Poznanski bereits einmal enttäuscht wurde, bin ich auch an Erebos mit recht wenigen Erwartungen ran gegangen.

Beginnen wir wie immer mit den Charakteren: Nick, der Hauptprotagonist war authentisch, liebenswert, attraktiv und besaß aussreichend Tiefe. Man konnte seine Entscheidungen sehr gut nachvollziehen und mit ihm mitfiebern. Dadurch, dass auch er immer wieder mal einen Fehler gemacht hat, wirkt er auf den Leser nur noch lebensechter! Auch Emily war ein absolut wunderbares Mädchen, was man einfach ins Herz schließen muss. Alle anderen waren trotz dessen, dass sie eher Randfiguren waren, auch sehr detaillreich beschrieben und bildhaft dargestellt.

Die, von der Autorin gewählte, Sprache hat wunderbar zum Buch und zur Thematik gepasst, kein übertriebener Jugendslang und trotzdem absolut glaubwürdig. Der Stil liest sich flüssig, ist trotzdem etwas Besonderes. Ich hatte das ja auch schon bei "Fünf" bemerkt und der gleiche Effekt trat dann auch bei Erebos auf. Frau Poznanski hat einen aussergewöhnlichen Stil, der sich unsagbar gut liest und wenn man sich erst einmal an diese Wortwahl gewöhnt hat, will man absolut nichts anderes mehr lesen.
Der Aufbau des Buches hat mir ebenfalls sehr zugesagt. Die Kapitel waren kurz und es entstanden immer wieder böse Cliffhänger am Ende des einen Kapitels, damit man auch ganz sicher denkt "Komm.. lieste das nächste eben auch noch".
Geschrieben wird übrigens in der dritten Person - Vergangenheit!
In diesem Absatz hab ich also überhaupt nichts zu bemängeln, ich kann nur alle erdenklichen Daumen nach oben richten.

Kommen wir nun gleich zur Idee, die hinter diesem Buch steckt: Es geht ja um Erebos, ein Computerspiel, welches in die Wirklichkeit übergreift. Für mich war diese Idee gänzlich neu und hat mich unheimlich gefesselt. Dadurch, dass mein Freund einfach sehr viel zockt und darunter auch Adventure-Games sind und ich immer zuschauen "darf", bin ich diese Welt einfach gewohnt und ich fühl mich dort wohl. Vieles in Erebos hat mich an ein ganz bestimmtes Spiel erinnert, bei dem ich wohl auch wirklich am liebsten zuschaue, was das gesamte Buch nochmal spannender und interessanter gemacht hat.
Frau Poznanski hat in diesem Buch wirklich einiges an Ideen auf Papier gebracht und ich war einfach total gefangen in dieser neuen, irrealen Welt.

Die Spannung in dieser Geschichte ist wahrlich immens. Schon während der ersten Seiten baut sie sich auf und bleibt wortwörtlich bis zum Schluss. Die Autorin hat in diesem Buch alle Register gezogen und eine völlig neue Welt geschaffen, die fesselnd, faszinierend, gruselig und wirklich interessant ist. Ich konnte das Buch oftmals garnicht aus der Hand legen, weil man einfach wissen muss, wie es nun weitergeht mit dem Spiel und Nick.
Zwar war es überhaupt nicht blutig oder verstörend [was ich ja sonst recht gern habe bei Thrillern] dafür aber schafft die Autorin mit ganz anderen Mitteln, die Spannung durchgehend aufrecht zu erhalten.


Fazit                                                                                                                                                         

Wer einen wirklich aussergewöhnlichen Jugendthriller mit viel Spannung, Action und einer zarten Liebesgeschichte sucht; wer sich unerwartete Wendungen und überraschende Erkenntnisse seitens der Protagonisten wünscht - dem sei ein Buch ganz besonders an Herz gelegt:

Erebos!!

Wertung                                                                                                                                                  







5 von 5 möglichen Blumen! Absolute Lese-Empfehlung! ♥

Schlusswort                                                                                                                                           

So. Ich hoffe euch hat diese Rezension gefallen und vllt sogar weitergeholfen. Falls ihr Erebos auch schon gelesen habt, lasst mir doch eure Meinung da :) Ich würde mich sehr sehr sehr freuen. ♥

Eure Patchi. :)


Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Das Buch werd ich wohl auch mal lesen. Zumindest aber merken. Warum nur werden Wunschlisten immer länger, anstatt kürzer :D :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Liest du auch so viele Blogs wie ich? Wenn ja, kann ich dir eine Antwort auf deine letzte Frage geben :D Ich hab gestern meinen ganzen Wunschzettel ausgemistet und alles rausgeworfen, was ich nicht unbedingt haben wollte - dabei is meine WL von 90 auf 53 geschrumpft xD Toll - jetzt sind es schon wieder 60 :D Wie schrecklich!
    Aber Erebos musst du lesen - es ist großartig! ♥

    AntwortenLöschen