Hallo und Herzlich Willkommen in meiner kleinen aber feinen Welt der Bücher

Hier findet ihr alles was mit Büchern zu tun hat, wie zum Beispiel Rezensionen, Neuzugänge, Empfehlungen, Buchvorstellungen und noch vieles vieles mehr.

Und nun hoffe ich sehr, dass ihr Spaß habt und ein paar nützliche Einträge findet. Falls ihr Vorschläge, Kritik oder einfach nur ein Lob für mich übrig habt; immer her damit, ich freue mich über jegliches Feedback von meinen liebsten Lesern.


Montag, 27. August 2012

Rezension.// E.L. James - Shades of Grey ♥

E. L. James
Shades of Grey [1]
Geheimes Verlangen
».Rezension.«

Fakten über das Buch                                                                       
Verlag: Goldmann-Verlag
 610 Seiten || broschiert
ISBN: 978-3442478958
Preis: 12,99€
Hier erhältlich:
  &  
Erscheinungsdatum:30.Juni.2012
Genre: Erotik-Roman
Empfohlen: Erwachsene


Klappentext                                                                       


Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Inhalt                                                                    

Die 21-jährige Literaturstudentin Ana lebt zusammen mit ihrer besten Freundin Kate in einer schnuckelige WG ganz in der Nähe der Universität Vancouver. Während Ana in ihrer Freizeit in einem nahe liegenden Baumarkt jobbt, arbeitet Kate für die Studentenzeitung. Eines Tages wird Ana von ihrer besten Freundin darum gebeten, einen Interview-Termin zu übernehmen, da Kate mit einer Grippe im Bett liegt. Ana, gutmütig wie sie ist, stimmt ein und lernt einen Tag später den steinreichen, unglaublich attraktiven Geschäftsmann Christian Grey kennen. Sofort spürt Anastasia die magische Anziehungskraft, die von Mr. Grey ausgeht und als sie ihn nur kurze Zeit wiedersieht, merkt die junge Frau, dass sie diesem Mann restlos verfallen scheint. Doch hinter Christian Grey versteckt sich ein dunkles Geheimnis, das Ana einerseits abstößt, andererseits aber unglaublich anzieht.

Meine Meinung                                                                       
 
Ein Buch, was mich fesseln und in seinen Bann ziehen konnte, doch die Kritik-Punkte anderer sind schon mehr als berechtigt.

Doch beginnen wir wie immer mit den Charakteren: Anastasia war eine absolut sympathisch und authentisch wirkende Figur, mit der ich gern mitgefiebert habe. Ihre naive, unerfahrene Art hat für reichlich Spannung gesorgt, denn man wusste einfach nie so wirklich auf was sie sich nun einlässt, oder gegen was sie sich sträubt. Immer wieder glaubt man, ihre Gedanken nun durchschaut zu haben, doch dann kam alles wieder ganz anders. Die teilweise vorkommende frechen Sprüche haben zwar nicht 100% ins Gesamtbild gepasst, doch haben sie immer wieder für ordentlich Humor und Charme gesorgt. Auch Christian Grey hatte einiges an sich, was mir gefallen hat: unnahbar, sexy, geheimnisvoll und verdorben; alles Eigenschaften, die ich mir von einem Protagonisten in solch einem Buch wünsche. Lediglich seine teilweise zu launische Natur hat es mir an manchen Stellen wirklich schwer gemacht. Man wusste einfach nie so genau, woran man bei ihm nun ist und das hat doch an manchen Stellen gestört.
Alle anderen Figuren waren meiner Meinung nach ausreichend detailreich beschrieben und ließen keinerlei Wünsche offen. Jeder hatte seine eigenen Ecken und Kanten, wodurch man alle gut kennen lernen und sie  auch problemlos auseinander halten konnte. 


Nun zum wohl größten Kritik-Punkt dieses Werkes - dem Schreibstil. Nun.. der Stil an sich war garnicht so schlecht wie ich eigentlich befürchtet hatte. Das Buch hat sich wunderbar flüssig und schnell weglesen lassen und die bildhaften Beschreibungen sorgten beim Leser - oder zumindest bei mir - für ausreichend Inspiration, um sich ein Bild vor Augen zu führen. Das Störende an dem Ganzen waren lediglich die ständigen Wort - teilweise sogar ganze Satzwiederholungen. Der Lesefluss wurde dadurch einfach immer wieder gestört und es hat von Kapitel zu Kapitel mehr genervt. Dadurch kam natürlich hin und wieder auch Langeweile auf, vor allem weil man ja quasi schon im vorraus wusste, wie die nächste Szene nun beschrieben ist. Meiner Meinung nach hätte man an so manch Stellen andere Beschreibungen benutzen können, um die Wiederholungen einfach im Rahmen zu halten - aber Fehlanzeige. Wirklich schade - aber dafür gibt es auf alle Fälle einen Stern Abzug.

Die Handlung dagegen hat mich wirklich positiv überrascht. Wer glaubt, hinter "Shades of Grey" würden nur sinnlose, unzusammenhängende Sex-Szenen stecken, der hat sich doch gewaltig getäuscht. Natürlich, dadurch, dass es ein Erotik-Roman ist, steht das Thema Sex natürlich im Vordergrund. Doch die Hintergrund-Story war in meinen Augen sehr beeindruckend. Wer hätte schon damit gerechnet, dass sich hinter diesem Buch eine gefühlvolle Liebesgeschichte verbirgt? Ich jedenfalls nicht; und umso angenehmer überrascht war ich natürlich. Selbst die Romantik kommt keineswegs zu kurz, selbst wenn es in den Sex-Szenen alles andere als romantisch zugeht. Natürlich, "Shades of Grey" beinhaltet keinen Blümchen-Sex und kein Schön-Wetter-Getue. Es geht knallhart zu und Praktiken wie SM oder Bondage sind quasi an der Tagesordnung; doch sind wir alle mal ganz ehrlich: wir will denn schon von Blümchensex und Händchen-Halten lesen wenn er zu einem erotischen Roman greift?
Viele haben sich beschwert, dass dieses Buch einfach nur abartig, pervers und unlesbar wäre; das sehe ich anders!  Natürlich kann es durchaus sein, dass so manch Szene bei dem Ein oder Anderen als zu hart ankam, doch im Grunde genommen ist das nichts anderes ls Geschmackssache. Mir persönlich hat die Art, wie Frau James die tragen Szenen in Worte gefasst hat absolut gefallen; was aber keineswegs heißt, dass ich auf solche "Praktiken" stehe.. es war einfach mal interessant zu erfahren, welch ungeheure Phantasien hinter so manch unscheinbaren Menschen steckt und vor allem; wie schnell man in diese 'Szene' hinein rutschen kann.

Und nun noch ein paar Worte zur Spannung in diesem Buch. Tja.. was soll ich nun schreiben? Ich denke, dass die Spannung in dieser Geschichte nur wenig mit der 'normalen' Spannung zu tun hat. Hier geht es fast gänzlich um die erotische Spannung und die war, zugegebenermaßen, von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden. Als Leser konnte man förmlich spüren, wie es zwischen Ana und Christian geknistert hat, wie die beiden aufeinander abfahren. Nichtsdestotrotz war auch die 'normale' Spannung nahezu durchgehend vorhanden [hätte der grausame Schreibstil nicht alles zerstört]. Den Leser, oder zumindest ging es mir so, interessiert natürlich vor allem, ob sich Anastasia schlussendlich nun dazu entschließt, den Vertrag zu unterschreiben oder nicht. Und ob Christian sich vielleicht doch ein Herz fasst und sich mehr mit der hübschen Studentin vorstellen kann. Ich kann es einfach nicht abstreiten; ich konnte dieses Buch trotz schlechter Sprache nur sehr schwer und selten aus den Händen legen - es hat mich einfach gepackt - das Fieber um Shades of Grey.


Fazit                                                                        


Wer sich einen erotischen Roman mit hohem Unterhaltungswert wünscht, hinter dem auch noch eine tiefgründige Liebesgeschichte steckt, dem sollte Shades of Grey eigentlich gefallen. Allerdings sollte man nicht allzu viel Wert auf sprachliche und literarische Talente legen; ansonsten könnte dieses Buch doch ein Reinfall werden.

Mich persönlich konnte dieses Buch trotz des Stils überzeugen und ich freue mich bereits jetzt auf den vorbestellten zweiten Band :)


Wertung                                                                        
 

4 von 5
möglichen
Ranken ♥





 About the Autor                                                                      
 
E. L. James

Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines Fernsehsenders in London. Heute gilt sie laut "Time Magazine" als eine der einflussreichsten Menschen der Welt. Grund dafür ist der bahnbrechende Erfolg ihrer "Shades of Grey"-Trilogie. Begonnen hat das Phänomen "Shades of Grey" als Fanfiction im Internet, dann wurde der erste Teil der Trilogie in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht. Vor allem in den USA sorgte "Shades of Grey" für eine riesige Aufmerksamkeit und wurde binnen kürzester Zeit zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 40 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.

Schlusswort                                                                      
 
So meine Lieben :) ich hoffe sehr, dass ihr mir die Wartezeit nicht allzu übel nehmt - ich hatte schon lang keine Rezension mehr, bei der ich so unschlüssig und unzufrieden war, wie hier. Nichtsdestotrotz ist nun eine abgeänderte Version online :) Falls ihr das Buch schon gelesen habt, lasst eure Meinung doch bitte hier.

Kommentare:

  1. Tolle und ausführliche Rezi. :)

    Und im Endeffekt kann ich sie auch quasi so für mich übernehmen. :)

    Wusste gar nicht, dass viele die Szenen als zu krass empfanden, das habe ich noch gar nicht gehört, eher das es SM nicht wiederspiegelt weil es aus mehr als nur ein bisschen Haue hier und ein bisschen Fesseln da besteht.

    Ich fand den Umgang mit diesem Thema angemessen, es war doch klar, dass einem bei diesem Buch kein normaler Sex erwartet und zu hart war es jetzt auch nicht sondern allem im Rahmen der kennenlernphase mit diesem Thema. Was ja auch verständlich ist wenn man bedenkt, dass das alles für Ana absolutes Neuland ist.

    Ich fand den Grad also schon ziemlich gut gewählt. Auch wenn ich devote Frauen und dominante Männer einfach nicht mag.^^ Aber jedem des seine. :>

    Ich freue mich auf jeden Fall auf Band zwei, lange dauert es ja nicht mehr. Wobei mich immer noch am meisten interessiert, was in Greys Vergangenheit geschehen ist. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Svenja :)
    Erstmal vielen lieben Dank für den ausführlichen Kommentar. Ich freu mich wirklich, dass diese laaange Rezension überhaupt jemand gelesen hat - und noch mehr freu ich mich darüber, dass sie Anklang findet.

    Ich fand auf jedenfall auch, dass der Grad absolut gut gewählt wurde und dass jeder, der das Buch zu hart fand, mit falschen Erwartungen rangegangen ist. Eigentlich hätte jedem klar sein müssen, dass es in dieser Geschichte um mehr geht als Blümchensex.

    Das mit der Kennen-Lern-Phase hast du richtig schön beschrieben - da kann ich dir auf jedenfall nur zustimmen. Dadurch, dass Anastasia diese ganze 'Szene' erstmal kennen lernen musste, hat sich das automatisch auf den Leser übertragen. Ich denke auch, dass da in Band 2 & 3 auf jedenfall nochmal eins drauf gesetzt wird!

    Was mich am meisten an diesem Buch überrascht hat, war die Tatsache dass eine so tiefgründige und durchdachte Geschichte dahinter gesteckt hat. Gerade das mit Grey's Vergangenheit.. das wird noch ordentlich spannend werden; und auch wie weit sich Ana dann noch in diese 'Szene' begibt.

    Ich freu mich einfach wahnsinnig auf Band 2 - und 3 dann auch gleich mit :D

    Allerliebst, Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne und ausführliche Rezi :)
    Ich habe das Buch leider noch nicht gelesen, bin aber schon bei dem Wanderbuch auf LB eingetragen. Bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird ;)

    Liebe Grüße,
    Maura

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi!
    Ich werde mir das Buch nicht kaufen aber vielleicht hab ich ja mal die Gelegenheit in das Buch reinzulesen. Irgendwie bin ich ja auch neugierig ;-)

    AntwortenLöschen