Hallo und Herzlich Willkommen in meiner kleinen aber feinen Welt der Bücher

Hier findet ihr alles was mit Büchern zu tun hat, wie zum Beispiel Rezensionen, Neuzugänge, Empfehlungen, Buchvorstellungen und noch vieles vieles mehr.

Und nun hoffe ich sehr, dass ihr Spaß habt und ein paar nützliche Einträge findet. Falls ihr Vorschläge, Kritik oder einfach nur ein Lob für mich übrig habt; immer her damit, ich freue mich über jegliches Feedback von meinen liebsten Lesern.


Mittwoch, 10. April 2013

Rezension.// "Anna im blutroten Kleid" von Kendare Blake ♥

                      Details rund um das Buch                              

(c) by Heyne-Verlag

Titel: Anna im blutroten Kleid
Autor: Kendare Blake
Band/Serie? Ja. Band 1 von ?
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 385
Preis: 8.99€
Taschenbuch
ISBN: 978-3453314191
Erscheinungsdatum: 12.November.2012
Empfehlung: ab 14 Jahre
Genre: Jugendbuch // Horror
Hier kaufen:
Amazon  --- Thalia ---  Verlag

Rezension in 3 Stichpunkten:
Unheimlich. Nervenaufreibend. Spannend.

                                       Klappentext                                       

Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen

Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen - bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme ...
(c) by Heyne-Verlag


                       Inhalt in eigenen Worten                              

Der 17jährige Cas Lowood wäre mit Sicherheit ein völlig normaler Teenager; wäre da nicht sein Job: denn er ist Geisterjäger. Das Erbe seines Vaters führt er gewissenhaft weiter und bringt sich damit regelmäßig in Gefahr. Doch als ihn ein Tipp nach Thunder Bay lockt, spürt er förmlich, dass das hier keineswegs ein normaler Auftrag ist. Anna im blutroten Kleid - so wird sie von den Einheimischen gennant, ist einer der stärksten Geister denen Cas jemals gegenüber stand. Jeder der auch nur ihr Haus betritt wird sofort auf qualvolle Weise ermordet; doch bei Cas scheint die schöne Totengöttin eine Ausnahme zu machen, doch wieso?

                      Meine Meinung zu dem Buch                       

*Das Cover*
 Dieses Buch war zugegebenermaßen ein Coverkauf. Mich hat die das schöne Mädchen mit den langen schwarzen Haaren und dem seidenweißen Kleid einfach beeindruckt und da ich sowieso ein riesiger Geisterfan bin, dachte ich mir; das könnte das Buch sein, was ich immer haben wollte. Die Mischung aus grau, schwarz und rot lässt es düster und gruselig wirken und der Titel der mitten im Bild steht tut dem auch keinen Abbruch.

*Einstieg* 
Ein spannender Einstieg ist in diesem Buch garantiert. Schon die ersten Seiten zeigen auf, welch riskanten und gefährlichen Job Cas wirklich hat. Eine große Einleitung ist nicht vorhanden, doch wird man im Laufe des ersten Drittels immer weiter mit zahlreichen Informationen konfrontiert, die allesamt leicht und gut zu verstehen sind. Für mich ist es wichtig, dass ein Buch sehr zügig beginnt; keine langen Einleitungen, keine unnützen Infos - es soll auf deutsch gesagt: direkt zur Sache gehen. Und genau das ist in dieser Geschichte der Fall.

*Charaktere*
Die Hauptfigur, Cas, hab ich als sehr erstaunliche Figur kennen gelernt. Sein Leben ist alles andere als normal und er hat mit ganz anderen Sorgen zu kämpfen als wir. Doch von der ersten Sekunde an war ich fasziniert von ihm. Einerseits wirkt er mutig und furchtlos; kämpft um das Erbe seines Vaters, als wäre es selbstverständlich. Doch auf der anderen Seite sind da diese grauenvollen Albträume und natürlich macht er sich auch Sorgen um seine Mutter; später dann auch um seine Freunde. Auf mich hat er während der gesamten Geschichte sehr lebendig und erwachsen gewirkt, hat gründlich über alles nachgedacht und auch nachgeforscht, bevor er auf die Jagd ging. Auch seine Gespräche mit Anna haben mich beeindruckt und teilweise sogar etwas nachdenklich gestimmt. Kurz gesagt: Cas ist ein sympathischer, lebensnaher und sehr schön gestalteter Charakter, der mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen konnte.
Anna, eine sehr dramatisch dargestellte Persönlichkeit, die mich mindestens genauso beeindrucken konnte wie Cas. Einerseits ist sie die schöne Todesgöttin mit den öligen Augen, die mehrere Landstreicher und noch mehr Jugendliche auf dem Gewissen hat. Andererseits ist sie die zerbrechliche, junge Tote, das zierliche Mädchen welches unter ihrer zweiten Persönlichkeit leidet. Sie hat mein Herz einfach im Sturm erobert und ich kann sie selbst jetzt noch nicht so recht ziehen lassen. Ich selbst habe noch nie eine Figur wie Anna begleitet auf ihrem Weg und es hat mich einfach überzeugt.
Die am Rande beteiligten Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Jeder hatt seine eigenen Ecken und Kanten und seine liebenswerten Seiten. Man konnte die Entscheidungen aller stets nachvollziehen und trotz der übersinnlichen Ebene wirkte das Buch nicht überzeugen oder unglaubwürdig.

*Schreibstil bzw Aufmachung des Buches* 
Der Stil wurde in jugendlicher Sprache gehalten und erzeugte trotzdem permanent eine durchgehende Spannung. Das Buch ist leicht verständlich und liest sehr sehr schnell. Mir persönlich haben auch [mal wieder] die Beschreibungen sehr zugesagt; denn ohne die eingehenden und detailreich beschriebenen Szenen wäre niemals diese gruselig-unheimliche Stimmung aufgekommen. Kendare Blake versteht es, dem Leser mit bloßen Worten eine Gänsehaut zu verpassen. Dafür alle erdenklichen Daumen nach oben.

Die Aufmachung an sich hat mir ebenfalls gefallen. Die Schrift war recht groß gehalten und die Seiten flogen nur so dahin. Die Kapitel hingegen waren etwas länger und ich musste oftmals einfach mittendrin aufhören, weil ich zu müde war. Normalerweise denkt man sich ja, "ach komm, bis zum Kapitelende liest man noch" .. aber das war hier unmöglich. Trotzdem muss ich sagen, dass das dem Buch keinen Abbruch getan hat.

*Handlung*
Die Geschichte beginnt, wie oben schon erwähnt, sehr rasant und schnell. Man wird direkt mit Cas' momentanen Fall konfrontiert und erlebt gleich hautnah mit, was ein Geisterjäger tut und macht. An sich hab ich bisher noch kein Geister-Buch gelesen mit einer solchen Thematik. Für mich hat sich die Handlung bewährt, denn es war neu, es war erfrischend und vor allem war es an manchen Stellen echt gruselig und unheimlich. Während Cas extra nach Thunder Bay zieht um Anna zu töten, entwickelt sich alles in eine ganz andere Richtung, mit der man als Leser grundlegend nicht rechnet. Auch dass man einen totes Mädchen ins Herz schließen kann, war mir anfangs fremd; doch es ist passiert.


*Spannung*
Die Spannung war permanent deutlich zu spüren. Jeden Abend hatte ich Mühe, das Licht auszuschalten und einzuschlafen; schlicht und ergreifend deswegen, weil ich Angst hatte, Anna würde mich in meinen Träumen besuchen. Ich mag das Mädchen sehr, doch ihre zweite Persönlichkeit hat mir oftmals Gänsehaut beschert und selbst als es endlich ruhiger wurde um Cas, Anna und die Anderen, war doch immer noch eine solch heftige Spannung zu spüren, dass man das Buch nur schwer aus den Händen legen konnte. Ich habe die 385 Seiten in nur 3.5 Tagen durchgelesen und ich glaube, das allein spricht schon für sich.

*Das Ende*
Das Ende.. gibt es eigentlich einen schlimmeren Cliffhanger als diesen?? Ich bin immer noch etwas aufgekratzt und kann garnicht glauben, dass es so endet. Und das Blöde: Ich hab nicht den Hauch einer Ahnung wann der zweite Teil endlich erscheinen wird. Ich MUSS wissen, wie es weitergeht; ich MUSS!

                                                Fazit                                            

Ein Jugendbuch mit einigen doch sehr krassen Szenen. Ich würde dieses Werk keinen zarten Seelchen empfehlen, auch wenn es sicherlich Schlimmeres gibt. Trotz dessen besteht bei diesem Buch Albtraum-Gefahr. Ansonsten hat es mir unglaublich gut gefallen und die Idee war für mich eine wahre Überraschung! Ich freue mich auf den zweiten Teil!

                        Bewertung in Schneeflocken                      

5 von 5 möglichen Blumen!! Eine wirklich tolle Geschichte die sich genau
in die richtige Richtung entwickelt.
                                        Die Autorin                                       
Kendare Blake

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Sie lebt und arbeitet in Washington, liebt Tiere aller Art und ist außerdem von der griechischen Mythologie fasziniert. Anna im blutroten Kleid ist ihr Romandebüt.
                             Abschließende Worte                               




Wie immer möchte ich noch hinzufügen, dass dies meine persönliche Meinung ist und dass es lediglich meine Empfindungen sind. Sicherlich gibt es einige andere Ansichten; mir hat dieses Buch sehr gefallen! Falls ihr "Anna im blutroten Kleid" auch schon gelesen habt, so lasst mir doch mal eure Meinung und eure Rezension dazu hier; ich stöber immer wieder gern durch andere Blogs und seh mir auch immer wieder Rezensionen an, die so das pure Gegenteil von meiner Bewertung sind ;)
Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser Rezension ein wenig weiterhelfen.

Kommentare:

  1. Hallöchen! :)
    Eine sehr schöne Rezi.
    Du überzeugst mich ja schon fast, das Buch auch zu lesen...
    Das einzige Problem an der Sache.. Ich zähle mich selbst ein bisschen zu diesen "zarten Seelchen" :D
    Mal abwarten.. Auf meine Wunschliste ist es auf jedenfall schonmal gewandert :)
    Einen schönen Abend noch! :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Also ich bin auch eher zarter besaitet und hab auch immer recht schnell Angst und Albträume. Aber dadurch, dass dieser Geist so völlig anders ist, als alles bisher dagewesene; ist es etwas einfacher zu ertragen :D Wer mit ein paar blutigen Szenen klarkommt [die keineswegs ekelhaft dargestellt sind oder ähnliches!] der dürfte damit auch keine Probleme haben; immerhin is das Buch ja auch ab 14 - da muss ja jemand nachgedacht haben :D

      Hoffe du liest es irgendwann; denn ich bin irre auf deine Meinung gespannt (:

      Allerliebst & auch dir noch nen schönen Abend;
      Patchi ♥

      Löschen