Hallo und Herzlich Willkommen in meiner kleinen aber feinen Welt der Bücher

Hier findet ihr alles was mit Büchern zu tun hat, wie zum Beispiel Rezensionen, Neuzugänge, Empfehlungen, Buchvorstellungen und noch vieles vieles mehr.

Und nun hoffe ich sehr, dass ihr Spaß habt und ein paar nützliche Einträge findet. Falls ihr Vorschläge, Kritik oder einfach nur ein Lob für mich übrig habt; immer her damit, ich freue mich über jegliches Feedback von meinen liebsten Lesern.


Montag, 20. Februar 2017

||» Rezension «|| "Trust Again" von Mona Kasten


Titel: Trust Again
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX-Verlag
Reihe/Serie: #2 von #3
Genre: Jugendbuch / New Adult
Seitenanzahl: 480
ISBN: 978-3736302495
Erscheinungsdatum: 13.Januar.2017
Format: Paperback
Empfohlen ab 14 Jahren
Unverbindliche Preisempfehlung: 12,00
Kauf-Möglichkeiten u.A.:
Amazon  ►◄  Verlag
Besonderheit: Spiegel Bestseller Autorin
» hier « geht's zur Rezension zu Band 1
Leseprobe: » hier « (via .pdf-Datei)

 
 
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen 
- Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Ich lese jetzt erstmal alle Rezensions-Exemplare, bevor ich nach was greife, das ich selbst gekauft hab «- ich so, bis "Trust Again" bei mir einzog. Ich hab es einfach nicht länger ausgehalten; ich wollte mich unbedingt in diese Geschichte fallen lassen und habe es ungefähr 24 Stunden nach dem Kauf auch direkt begonnen. Dass ich etwas länger dafür gebraucht habe, könnte am Buch liegen, muss aber nicht. Ob es das tut, erfahrt ihr jetzt und hier in der Rezension.

Der Einstieg in die Geschichte war wirklich kinderleicht. Dadurch, dass ich Begin Again erst letzten Monat verschlungen hatte, war alles noch sehr greifbar und nah und ich war sofort wieder in Woodshill und bei unseren Figuren. Aber auch, wenn ich den "Vorgänger" schon vor längerer Zeit gelesen hätte, bin ich mir sicher, dass ich genau so gut in das Buch reingekommen wäre. Alles wird einem sehr deutlich vor Augen geführt, sehr plastisch und realistisch und zu Beginn ist es auch noch recht ruhig, sodass die emotionale Spannung erst nach und nach aufgebaut wird. 

Die Charaktere waren wieder einmal ein absoluter Traum. Während ich Allie und Kaden aus "Begin Again" schon extrem gern mochte, habe ich Spencer und Dawn hier total geliebt. Es war, trotz der kurzen Zeit die zwischen Band 1 und 2 lag, eine richtig große Wiedersehensfreude und ich weiß jetzt schon, dass ich nach Band 3 jeden einzelnen von ihnen schmerzlichst vermissen werde.
Dawn ist eine so ehrliche, authentische Persönlichkeit, mit einem riesigen Herzen und echten Gefühlen. Sie trägt eine so große Masse an Ballast aus ihrer Vergangenheit mit sich herum und trotzdem kämpft sie um ihr Glück. Dawn war mir von der ersten Seite an sympathisch und ich schloss sie tief ins Herz, ich fieberte mit ihr mit, konnte mit ihr lachen, weinen, wütend sein und grübeln. Ihre Gefühle wurden unglaublich gut transportiert und ich fühlte tatsächlich, auf ganzer Linie mit ihr mit. Wenn Mona Kasten schrieb, Dawn's Herz würde rasen, setzte das bei mir augenblicklich auch ein und das ist es, was eine tolle Protagonistin ausmacht. Außerdem legte sie eine riesige Entwicklung an den Tag, lernte aus ihren Fehlern und wuchs über sich hinaus. Es mag zwar etwas seltsam klingen, weil es noch etliche mehr Figuren in den unterschiedlichsten Büchern gibt, aber Dawn steht für mich an Platz 1. Ich bin noch nie einem Charakter begegnet, der mich so umhauen und mitreißen konnte, wie sie es getan hat.
Aber auch Spencer war einzigartig toll. Er unterschied sich total von den Kerlen, die man sonst so in New Adult Büchern trifft; ist kein Bad Boy im herkömmlichen Sinne, sondern einfach durch und durch echt. Natürlich waren einige Parallelen zu sehen, gerade in Bezug auf seinen Körperbau, aber er war kein Bad Ass Charakter, sondern einfach nur frech, humorvoll und sexy und könnte der echten Welt jederzeit einen Besuch abstatten, ohne dass jemand merken würde, dass er gar nicht wirklich existiert und nur einem Buch entsprungen ist. Spence überzeugte mich durch seine Vielschichtigkeit; einerseits war er der, der die Truppe ständig zum Lachen brachte, dann aber holte ihn seine Vergangenheit wieder ein und er bewies genau in diesen Momenten, wie gefühlvoll und emotional er tatsächlich ist. Ich wünschte, ich würde irgendwann einmal einen Spencer kennen lernen; mit seinen Sprüchen, seinem Charisma - ich wette, wir würden uns wunderbar verstehen 
Aber auch die Randfiguren wie Allie und Kaden, Scott, Sawyer .. jeder von ihnen hatte so viel Tiefgang, stach aus der Masse an Buchcharakteren heraus und gewann mich jeweils für sich. Selbst Personen, die darauf ausgelegt sind, sie nicht zu mögen, waren rund herum ausgearbeitet und gingen nicht unter. Liebe Mona, falls das du hier lesen solltest: deine Charaktere sind keine Charaktere - es sind Freunde! Und ich bewundere dein Talent, fiktive Figuren zu erschaffen, die den Leser so an der Hand nehmen und durch die Geschichte führen. Chapeau! 
 
Der Stil von Mona hat sich unglaublich gemacht. Sie hat sich so immens weiterentwickelt, und das, obwohl ich bei Band 1 schon nichts an der Sprache und allem drum herum zu kritisieren hatte. Ich finde, es ist wirklich ein großer Unterschied, und dadurch, dass der Stil schon im Vorgänger toll war, war er hier einfach perfekt. Der Lesefluss war super angenehm, was sich als richtiges Hindurchrauschen zeigte, die Sprache passte super zur Thematik und die Beschreibungen waren total ergreifend, plastisch und greifbar. Außerdem hat es Mona Kasten unglaublich drauf, die Gefühle auf den Leser zu übertragen. Und an dieser Stelle muss ich auch nochmal kurz was erwähnen - es ist ein New Adult Buch und Sex gehört dazu. Oft sind genau diese Szenen die schwierigsten, denn meist sind sie entweder zu eingehend und plump, beinah niveaulos, oder aber man spürt, dass sich der/die Autor/in nicht wohl gefühlt hat beim Schreiben; hier war das überhaupt nicht der Fall. Mona hat total ergreifende, prickelnde Sexszenen geschaffen, die perfekt aufeinander abgestimmt waren und weder zu eingehend noch zu oberflächlich dargestellt.

Die Idee, die hinter "Trust Again" steckt ist gewiss nichts Neues. Irgendwie sind ja doch alle New Adult Geschichten gleich aufgebaut. Zwei verlieben sich, und entweder dürfen sie nicht zusammen sein, oder sie können aus irgendwelchen Gründen nicht - das ist hier nicht anders. Was mir aber so positiv aufgefallen ist, war der Ablauf und die Twists. Ich fand die gesamte Story so unglaublich gut getwisted, so ergreifend und so gut durchdacht. Es gibt mehrere, total überraschende Wendungen und dieses Umstülpen des Verlaufs gen Ende beeindruckte mich zutiefst und war tatsächlich mal was Neues. Auch diese emotionale Spannung, die schon von Anfang an zu spüren war, war so unglaublich mitreißend und wirklich gelungen und perfekt für dieses Buch. Mona hat hier eine so tolle Geschichte geschaffen, die mich zum Heulen, zum Lachen, zum Mitfiebern, zum Schmachten brachte und das war es, was ich mir wünschte und mir erhoffte; und obwohl meine Erwartungen hoch waren, wurden sie noch übertroffen, und das alleine spricht schon für sich.  

"Trust Again" hat mich dermaßen umgehauen, wie es bisher kaum ein anderes Buch konnte. Einzigartige Figuren, eine wunderschöne Kulisse, jede Menge Emotionen und ein gut durchdachter, interessanter Storyablauf mit sehr gut gesetzten Twists machen dieses Werk perfekt - absolut perfekt!
Ich vergebe 5 von 5 Sternen und das auch nur, weil mein Bewertungssystem hier endet. Ansonsten hätte "Trust Again" wirklich alle Punkte dieser Welt verdient und ich empfehle es euch nicht nur, ich flehe euch an, es zu lesen - ihr werdet begeistert sein; ohne Zweifel. Dieses Buch und diese Autorin machen süchtig; garantiert. LEST ES ♥
 


» » » M O N A   K A S T E N « « «

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.


An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass alle Rechte (Coverbild, Klappentext, etc.) beim LYX-Verlag liegen und mich außerdem herzlich dafür bedanken möchte, die Bilder und Texte verwenden zu dürfen

Diese Rezension entspricht meiner persönlichen Meinung und kann bei anderen Bloggern oder Lesern wieder ganz anders ausfallen. Ich möchte darum bitten, dies zu berücksichten.

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ich freue mich, dass dir das Buch so sehr gefallen hat. Deine geschilderte Vorfreude kann ich absolut nachvollziehen. Nach Begin Again bin ich in ein kleines Leseloch gefallen und habe mich so auf die Fortsetzung gefreut. Allerdings wusste ich, dass es dann auch neue Charaktere und einen "kleinen Abschied" von den alten Charakteren geben wird.
    Dawn ist ein unglaublich interessanter Charakter, da gebe ich dir Recht. Spencer wirkt wie aus dem Leben gegriffen. Aber irgendwie fehlte mir auch der Bad Boy Flair von Kaden.
    Ich mochte Band 1 ein wenig lieber als Band 2. Wobei natürlich Mona Kastens Schreibstil und die, wie von dir schon geschilderten, mal nicht dem bekannten Schema entsprechenden Protagonisten auch hier zu überzeugen wussten ;o)

    Sehr schöne und ausführliche Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja :)
      Danke erstmal für den lieben, ausführlichen Kommentar! Ja ich kann deinen Einwand absolut nachvollziehen, man ist es einfach nicht gewohnt, in solchen Büchern mal nicht auf einen Bad Boy zu treffen & ich glaube, irgendwie hab ich das auch vermisst, gerade weil Bad Boys einfach auch immer die heißesten Typen sind & Spencer war so ganz anders, aber trotzdem so verdammt attraktiv. :) Ich verstehe voll und ganz, warum man Band 1 mehr mag, aber wie du sagtest, der zweite hatte ganz andere Stärken ;)
      Allerliebste Grüße ♥

      Löschen